Video schliessen
Video abspielen
Ton Einstellungen Sound Bar
06.02.2017

Chantal Mantz ist erste U21 Europameisterin


Bei den ersten U21 Europameisterschaften der Geschichte im russischen Sotschi gab es gleich für drei der TIBHAR Nachwuchsstars etwas zu feiern: Zwei Bronze-Medaillen und einmal Gold holten die jungen Talente aus Slowenien und Deutschland.
Die Jugendeuropameister im Doppel von 2015, Darko Jorgić (*1998) und Deni Kožul (*1997), zeigten, dass sie auch Solo zu den besten Europas gehören. Beide schafften es in die Halbfinals, wo jeder von ihnen seinen Gegner zunächst im Griff zu haben schien, bevor sich das Blatt aber am Ende doch noch wendete. Dennoch ist es ein hervorragendes Ergebnis für die beiden Nachwuchsstars und ebenso für den slowenischen Tischtennis-Verband.
Auch beim DTTB gab es allen Grund zur Freude, denn das Damen-Finale war eine rein deutsche Angelegenheit.

Zwischen den beiden Freundinnen Chantal Mantz und Yuan Wan, die 2016 bereits den Deutschen Meistertitel im Damen-Doppel erringen konnten, gab es das erwartet knappe Endspiel auf Augenhöhe: Nach 1:2 Rückstand konnte sich Chantal drei Sätze in Folge und damit die verdiente Goldmedaille sichern. Für die 20jährige TIBHAR-Vertragsspielerin ist es der zweite kontinentale Einzel-Titel ihrer noch jungen Karriere.

Das nach einhelliger Meinung hervorragend organisierte Turnier in Sotschi stellt die ersten U21 Europameisterschaften der Geschichte dar. Die Veranstaltung wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, die Übergangsphase zwischen Jugendkarriere und europäischer Spitze für die jungen Talente zu erleichtern und sie behutsamer an das Niveau der Topstars heranzuführen.


Alles über die Evolution Serie

Shadow
Alles über die Evolution Serie

Der neue Katalog als E-Paper

Shadow
Der neue Katalog als E-Paper